logo-HP-23.10.2013.jpg

HOME > Deutsch > Startseite


DSCN2541.JPG

Gioia Quartett

Sonntag, 27. Januar 2019 um 17 Uhr (Billettkasse: 071-242-0606)
In der Tonhalle St. Gallen (Museumstrasse 25, 9000 St. Gallen)

無題.png

Johann Sebastian Bach (arr. Thomas Krämer): Preludio in E für vier Violinen nach Partita III, BWV 1006

Michio Miyagi (arr. Mihoko Kimura): Haru no Umi (The spring sea)

Ignaz Lachner: Quartett, Op. 107

  • I Allegro moderato
  • II Andante
  • III Allegro giocoso
  • IV Finale: Allegro vivo, ma non troppo

Thomas König: Music 4 Violins

  • I Légère
  • II Nebbioso
  • III Heiter

Charles Dancla: Ah! Vous dirai-je, Maman Variationen für 4 Violinen, Op. 161

Das Gioia Quartett besteht aus vier ersten Violinistinnen des Sinfonieorchesters St. Gallen: Iryna Gintova, Barbara Hürlimann, Yuko Ishikawa und Olga Stepien. Das Quartett wurde 2015 gegründet und widmet sich der selten gespielten Literatur für vier Violinen. Das Repertoire erstreckt sich von Barock bis zu zeitgenössischer Musik. Der Name des Quartetts "Gioia" spiegelt die Freude der vier Musikerinnen am gemeinsamen Musizieren wider.

Aus Berlin

Kammermusik
Sonntag, 10. Februar 2019, 17:00 Uhr
Aula der Kantonsschule Wattwil

Schostakowitsch – Klaviertrio Nr. 1 op. 8 | Smetana – Klaviertrio op. 15 | Brahms – Klaviertrio Nr. 2 op. 87

Christoph Streuli, Violine
David Riniker, Violoncello
Adrian Oetiker, Klavier

Das Feininger Trio vereint zwei Schweizer Mitglieder der Berliner Philharmoniker – den Geiger Christoph Streuli und den Cellisten David Riniker – mit dem St. Galler Meisterpianisten Adrian Oetiker. In Wattwil nehmen sie uns mit auf eine Reise durch Länder und Epochen, dies mit drei grossartigen Werken für Klaviertrio.

Eintritt: Erwachsene 25.- | Mitglieder 20.-| Studenten, Kinder und Jugendliche 10.- |

Vom Feinsten

Soirée
Sonntag, 15. September 2019, 17:00 Uhr
Aula der Kantonsschule Wattwil

Haydn – Zigeunertrio | Schumann – Klavierquintett op. 44

Lisa Harringer-Pignat, Violine
Daniel Kagerer, Violine
Janka Szomor-Meckis, Viola
Xavier Pignat, Cello
Claudia Dischl, Klavier

Vom wohl bekanntesten Trio Joseph Haydns, seinem Zigeunertrio, in dessen Finale er ungarische Tanzweisen verarbeitete hin zu Robert Schumanns fast schon sinfonisch anmutendem Klavierquintett.

Eintritt: Kollekte

H-Moll-Messe

Chorkonzert
Samstag, 23. November 2019, 17:00 Uhr
Evangelische Kirche Wattwil

H-Moll-Messe

Kimberly Brockman, Sopran
Catalina Bertucci, Sopran
Benno Schachtner, Altus
Daniel Johannsen, Tenor
Matthias Helm, Bass
COLLEGIUM VOCALE und COLLEGIUM INSTRUMENTALE der Kathedrale St. Gallen
Domkapellmeister Andreas Gut, Leitung

Bachs h-Moll-Messe gehört zu seinen grössten und ambitioniertesten Werken. Als „grösstes musikalisches Kunstwerk aller Zeiten und Völker“ wurde die h-Moll-Messe schon früh bezeichnet und ist eines der anspruchsvollsten chorsinfonischen Werke überhaupt.

Eintritt: Erwachsene 25.- | Mitglieder 20.- | Studenten, Kinder, Jugendliche 10.-